Janus Henderson Fund Latin American Fund R

Aktualisieren
steigend  18,50 € +0,87%
+0,16 € ISIN LU0200080918 | WKN A0DLD4 24.01.2020  12:41

Fondsdaten

Fondsgesellschaft: Henderson Management S.A.
Fondsart: Aktienfonds
Land: Großherzogtum Luxemburg
Fondswährung: Euro
NAV: --
Auflage: 29.10.04
Fondsalter: 15 Jahre
Fondsvolumen*: 50 Mio EUR
Anteilsklassenvol.**: 33 Mio EUR
Fondsmanager: Daniel J. Graña
Ausschüttungsart: thesaurierend
Ausschüttungsintervall: --
 
*Stand: 22.01.2020
**Stand: 22.01.2020

Fondsgebühren

Ausgabeaufschlag: 5,00%
Rücknahmegebühr: 0,00%
Verwaltungsgebühr: 1,50%
Total Expense Ratio: 1,88%

Risikokennzahlen

Zeitraum 1 Jahr 3 Jahre
Volatilität: 13,81% 14,67%
Sharpe Ratio: -- --
Max. Verlust (6 Monate):   -10,02%
Längste Verlustperiode*:   5 Monate

Zusammensetzung

Top-Holdings
Stand: 30.09.19

Fondsperformance

Zeitraum 1 W. 1 M. 3 M. 6 M. 1 J. 3 J. 5 J. 10 J. seit Auflage
Dieser Fonds*: +1,68% +1,27% +5,69% +2,37% +9,05% +20,58% +24,69% +20,48% +270,20%
Benchmark**: --% --% --% --% --% --% --% --% --%
* Kennzahlen werden auf Basis der letzten verfügbaren NAVs berechnet. Berechnung nach BVI-Methode.
** --

Konkurrenzanalyse

Konkurrenzanalyse

Risiko/Rendite-Matrix

Risiko/Rendite-Matrix

Wertentwicklung - 3 Jahre

Wertentwicklung 3 Jahre

Anlageidee

Langfristig eine Kombination aus Gewinn und Wachstum oberhalb der gewöhnlichen Renditen auf den Märkten Lateinamerikas.

News

ARD-Börse: Internationaler Wocchenrückblick

B5 Börse 19.36 Uhr: Dax steigt im Wochenvergleich um 0,4 Prozent

Börse 20.00 Uhr: Das war der Tag

AMS-Aktionäre billigen Kapitalerhöhung

ThysenKrupp startet Verkaufsprozess für Großanlangenbau

Commerzbank hat für Comdirect tief in die Tasche gegriffen

B5 Börse 18.15 Uhr. Dax gewinnt 1,4 Prozent auf 13.577 Punkte

ARD-Börse: Nationaler Wochenrückblick

ARD-Börse: Nationaler Wochenrückblick

tagesschau24 Xetra-Schluss-Bericht vom 24.01.2020

Börse 17.45 Uhr: DAX Schlussstand

Wirecard schließt das FT-Gap

Börse 17.30 Uhr: Keine Streiks bei Lufthansa

tagesschau Nachmittagsbericht vom 24.01.2020