Hier finden Sie aktuelle Börsenkurse, den Fonds-Chart, Kursinformationen und die Kursentwicklung zum Investmentfonds Postbank Balanced (ISIN DE0008006263, WKN 800626). Man unterscheidet Aktienfonds, Geldmarktfonds, Mischfonds, Immobilienfonds und Rentenfonds sowie globale/internationale bzw. Länderfonds und Branchenfonds.

Postbank Balanced

Aktualisieren
fallend  53,98 € -0,37%
-0,20 € ISIN DE0008006263 | WKN 800626 15.11.2018  17:25
Aktueller Kurs: 53,98 €
Vortag: (15.11.18) 53,98 €
52-Wochenhoch: 57,98 €
52-Wochentief: 53,57 €
Fondswährung: Euro
NAV: 53,98
Börsenplatz: Fonds-
gesellschaft
Fondsart: Mischfonds
Fondsgesellschaft: BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH
Fondsvolumen*: -- Mio --
Anteilsklassenvol.**: 40 Mio EUR
Ausschüttungsart: ausschüttend
Ausgabeaufschlag: 5,00%
Verwaltungsgebühr: 1,25%
Fondsalter: 15 Jahre
*Stand: --
**Stand: 02.11.2018
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 3J
  • 5J
  • 10J

Börsenplätze Postbank Balanced

Börsenplatz Kurs Diff. % Datum Zeit Eröffnung T.-Hoch T.-Tief Umsatz Umsatz/St.
Fondsg. fallend53,98 €  -0,37% 15.11.18 17:25 -- -- -- -- --
Frankfurt fallend53,77 €  -0,37% 15.11.18 19:50 53,97 € 53,97 € 53,77 € 0 € 0
Berlin fallend53,78 €  -0,46% 15.11.18 19:24 53,97 € 53,97 € 53,78 € 0 € 0
München fallend54,18 €  -0,50% 15.11.18 19:24 54,39 € 54,39 € 54,18 € 0 € 0
Düsseldorf fallend53,80 €  -0,37% 15.11.18 19:01 53,67 € 54,00 € 53,67 € 0 € 0
Hamburg fallend53,97 €  -0,11% 15.11.18 08:18 53,97 € 53,97 € 53,97 € 0 € 0

Performance Postbank Balanced

1 Woche -0,82%
6 Monate -4,76%
5 Jahre +5,66%
1 Monat -0,62%
1 Jahr -3,90%
10 Jahre +20,22%
3 Monate -3,51%
3 Jahre -6,10%
seit Auflage +34,94%

News

Börse 06.00 Uhr Cheftag bei Euro Finance Week

Börse 20.05 Uhr: verlustreicher Handelstag

Dell greift tiefer in die Tasche

5G-Standard: Netzbetreiber drohen mit Klage

Börse 19.00 Uhr: Achterbahnfahrt beim DAX

Levi's Jeans will an die Börse

Börse 18.00 Uhr: Sixt gibt Gas

tagesschau24 Xetra-Schluss-Bericht vom 15.11.2018

B5 Börse 17.23 Uhr: Brexit-Sorgen, Anleger nervös

Neuer Rückschlag für RWE

Schlechte Nachrichten für die Autobauer