iShares Core DAX® UETF(DE) iShares Core DAX® UCITS ETF (DE) EUR (Acc)

Aktualisieren
gleichbleibend  113,98 € ±0,00%
±0,00 € ISIN DE0005933931 | WKN 593393 29.01.2020  09:07

Fondsdaten

Aktueller Kurs: 113,98 €
Vortag: (28.01.2020) 113,98 €
52-Wochenhoch: 116,58 €
52-Wochentief: 93,92 €
Fondswährung: Euro
Börsenplatz: München
Fondsart: ETF
Fondsgesellschaft: BlackRock Asset Management Deutschland AG
Fondsvolumen: 5.819 Mio €
Ausschüttungsart: thesaurierend
Verwaltungsgebühr: 0,16%
Fondsalter: 19 Jahre

Fondsgebühren

Ausgabeaufschlag: 0,00%
Rücknahmegebühr: 0,00%
Verwaltungsgebühr: 0,16%
Total Expense Ratio: 0,16%

Risikokennzahlen

Zeitraum 1 Jahr 3 Jahre
Volatilität: 13,71% 13,66%
Sharpe Ratio: -- --

Zusammensetzung

Währung

Performance iShares Core DAX® UETF(DE) iShares Core DAX® UCITS ETF (DE) EUR (Acc)

1 Woche -2,20%
6 Monate +6,91%
5 Jahre +20,67%
1 Monat -0,46%
1 Jahr +17,00%
 
3 Monate +2,81%
3 Jahre +10,74%
 

Anlageidee

Der iShares Core DAX® UCITS ETF (DE) ist einbörsengehandelter Indexfonds, dermöglichst genau die Wertentwicklung des DAX® (Performanceindex)abbildet. In dieser Hinsicht versucht der Fonds, den Referenzindex nachzubilden.Der Index misst die Wertentwicklung der 30 am häufigstengehandelten und per Börsenkapitalisierung auf Free-Float-Basisgrößten Aktien, die am regulierten Markt (Prime Standard Segment)der Frankfurter Wertpapierbörse notiert sind. Die Bestandteile werdenper Börsenkapitalisierung auf Free-Float-Basis mit einer Obergrenzevon 10% gewichtet.

News

tagesschau24 Eröffnungsbericht vom 29.01.2020

B5 Börse 09.17 Uhr: Regulierer überprüfen Paketpreis-Erhöhungen

Börse 09.20 Ölpreis und Deutsche Post

Bitcoin auf Dreimonatshoch

Comdirect mit Rekordgewinn

Santander überrascht positiv

B5 Börse 08.33 Uhr: GfK-Konsumklima zieht nach Herbstflaute wieder an

Siltronic ist unsicher

Toyota stoppt Produktion in China

Börse 07.45 Uhr Warten auf Boeing-Zahlen und US-Notenbank

LVMH nicht ganz so gut

Starbucks warnt vor Corona-Virus

Software AG schwächelt

B5 Börse 07.18 Uhr: Apple befürchtet Probleme durch Corona-Virus