Multi Units France Lyxor MSCI Emerging Markets UCITS ETF C-EUR

Aktualisieren
steigend  11,79 € +0,84%
+0,10 € ISIN FR0010429068 | WKN LYX0BX 04.12.2020  18:20

Fondsdaten

Aktueller Kurs: 11,79 €
Vortag: (04.12.2020) 11,79 €
52-Wochenhoch: 11,82 €
52-Wochentief: 7,47 €
Fondswährung: Euro
Börsenplatz: Berlin
Fondsart: ETF
Fondsgesellschaft: Lyxor International Asset Management S.A.S.
Fondsvolumen: 983 Mio €
Ausschüttungsart: thesaurierend
Verwaltungsgebühr: 0,55%
Fondsalter: 14 Jahre

Fondsgebühren

Ausgabeaufschlag: 0,00%
Rücknahmegebühr: 0,00%
Verwaltungsgebühr: 0,55%
Total Expense Ratio: 0,55%

Risikokennzahlen

Zeitraum 1 Jahr 3 Jahre
Volatilität: 29,37% 21,81%
Sharpe Ratio: -- --

Zusammensetzung

Top-Holdings

Performance Multi Units France Lyxor MSCI Emerging Markets UCITS ETF C-EUR

1 Woche +0,07%
6 Monate +19,48%
5 Jahre +49,43%
1 Monat +4,43%
1 Jahr +11,37%
 
3 Monate +12,31%
3 Jahre +15,14%
 

Anlageidee

Das Anlageziel ist die Nachbildung der Aufwärts-und Abwärtsentwicklung des MSCI Emerging Markets Net Total Return-Index („der Benchmark-Index“), der die Entwicklung des Marktes für in Schwellenländern Unternehmen mit hohen und mittleren Marktkapitalisierungen abbildet. Der Fonds versucht sein Anlageziel über eine indirekte Nachbildung zu erreichen, indem er eine oder mehrere ausserbörsliche Swapvereinbarungen (Derivate) abschliesst. Der Fonds kann in ein diversifiziertes Portfolio internationaler Aktien investieren, dessen Wertentwicklung über das Derivat gegen die Wertentwicklung des Referenzindex ausgetauscht wird.

News

Frist zur Abgabe der Steuererklärung verlängert

Causa Wirecard: Ermittlungen gegen EY

VW wird wohl Klimaziel verfehlen

ARD-Börse: Nationaler Wochenrückblick

ARD-Börse: Nationaler Wochenrückblick

tagesschau24 Xetra-Schluss-Bericht vom 04.12.2020

tagesschau Nachmittagsbericht vom 04.12.2020

tagesschau24 Nachmittagsbericht vom 04.12.2020

Doordash erhöht Preisspanne für Börsengang

tagesschau24 Mittagsbericht vom 04.12.2020

tagesschau Mittagsbericht vom 04.12.2020

Autobauer können sich auf China verlassen