HSBC ETFs PLC HSBC MSCI BRAZIL UCITS ETF USD

Aktualisieren
fallend  21,91 $ -2,15%
-0,48 $ ISIN DE000A1C22N1 | WKN A1C22N 25.06.2019  08:48

Fondsdaten

Aktueller Kurs: 21,91 $
Vortag: (24.06.2019) 22,39 $
52-Wochenhoch: 22,75 $
52-Wochentief: 15,49 $
Fondswährung: US-Dollar
Börsenplatz: Fonds-
gesellschaft
Fondsart: ETF
Fondsgesellschaft: HSBC ETFs PLC (KVG)
Fondsvolumen: 34 Mio €
Ausschüttungsart: ausschüttend
Verwaltungsgebühr: 0,60%
Fondsalter: 9 Jahre

Fondsgebühren

Ausgabeaufschlag: 0,00%
Rücknahmegebühr: 0,00%
Verwaltungsgebühr: 0,60%
Total Expense Ratio: 0,60%

Risikokennzahlen

Zeitraum 1 Jahr 3 Jahre
Volatilität: 33,43% 31,45%
Sharpe Ratio: -- --

Zusammensetzung

Top-Holdings

Performance HSBC ETFs PLC HSBC MSCI BRAZIL UCITS ETF USD

1 Woche -0,40%
6 Monate +13,23%
5 Jahre +2,17%
1 Monat +8,76%
1 Jahr +34,10%
 
3 Monate +4,02%
3 Jahre +52,88%
 

Anlageidee

Das Anlageziel des ETF besteht darin, die Wertentwicklung des MSCI Brazil Indexes (Benchmark) zu replizieren und zugleich den Tracking Error, d. h. das Risiko, dass die Wertentwicklung des ETF von der Wertentwicklung des Indexes abweicht, zu minimieren. Um das Anlageziel zu erreichen, investiert der ETF grundsätzlich im gleichen Verhältnis in die Aktien, aus denen sich der MSCI Brazil Index zusammensetzt. Es können jedoch auch Derivate, wie z.B. Futures oder Aktienoptionen, eingesetzt werden.

News

Heinz ist wieder da bei Edeka

Börse 12.00 Uhr: Immopreise explodieren

Apple träumt weiter vom autonomen Fahren

Brenntag-Aktie deutlich unter Druck

Finanzinvestoren steigen bei Jost Werke aus

B5 Börse 10.18 Uhr: Gewinnmitnahmen halten an

Börse 9.30 Uhr: Giftgas-Substanzen für Syrien? Brenntag-Aktien unter Druck

B5 Börse 09.23 Uhr: Thyssenkrupp von Berichten beflügelt

Morgenmagazin vom 26.06.2019

tagesschau24 Eröffnungsbericht vom 26.06.2019

Übernahmefantasie für Thyssenkrupps Aufzugssparte

Neuer Ärger für Boeing

ARD-Börse: Schweizer Aktien droht der Rausschmiss

B5 Börse 08.16 Uhr: GfK-Konsumklima sinkt

Micron sieht wieder Land

Handelsstreit drückt Fedex-Gewinn